Warnke-Verfahren Themenkurs: Praktische Einführung in Schlüsselelemente des Warnke-Verfahrens

Lern- und Wahrnehmungsförderung – ganz praktisch

Diese Veranstaltung richtet sich vornehmlich an Therapeuten (Ergotherapeuten, Logopäden, Lern- und Legasthenie-Trainer, ...) sowie an pädagogisch tätige Berufsgruppen, die

  • vor allem mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben und ihnen im Bereich Lernerfolg und Wahrnehmungsförderung helfen wollen

  • mit Personen arbeiten, die in lärmerfüllten Umgebungen tätig sind und denen sie zu mehr Lebensqualität und Teilhabe verhelfen möchten.

Die Hintergründe des zugrundeliegenden Verfahrens werden vorgestellt und erläutert. Neben Ergebnissen mehrerer Wirksamkeitsstudien erleben die Teilnehmer live, welche Fähigkeiten für Überlebensfähigkeit im Klassenraum und Höralltag wichtig sind. Ganz intensiv erleben Sie, wie es ist, Stimmen und Inhalte nicht mehr sicher auseinanderhalten zu können; oder Sie schreiben – hoffentlich erstmals in Ihrem Leben – ein Diktat wie ein leserechtschreibschwaches Kind. Sie gehen mit Ihrem eigenen kleinen Analyseergebnis nach Hause – und entdecken vielleicht auch die eine oder andere ganz persönliche Trainings-Chance.

Im Kurs lernen Sie Ansätze kennen, wie hier gezielt geholfen werden kann – durch kurze und aussagekräftige Tests und darauf aufbauende leistbare und wirkungsvolle Trainingslösungen. Dabei werden Kernkompetenzen aus den Bereichen Hören und Hörverstehen, aber auch übergreifend aus anderen Modalitäten (Sehen, Motorik) berücksichtigt. Seien Sie neugierig und entdecken Sie, welche zusätzlichen Möglichkeiten dies für Ihren beruflichen Alltag bieten kann, und wie Sie Ihr Leistungsspektrum erweitern können. 


Daten und Fakten zur Veranstaltung

  • Referent: Ralph Warnke snummer: 17WV-C09

  • Termin: 21.04.2017

  • VERANSTALTUNGSORT: 14469 Potsdam!

  • Zeitplan: 9:00 - etwa 16:00 Uhr

  • Preis: 150 Euro

  • Zusatzinfos: 6 Fortbildungspunkte durch Leichter Lernen e.V. – 6 UE