Sensomotorik / Reflexologie: Aufbaukurs

Motorikförderung und Reflexbehandlung in der praktischen Anwendung

Aufbauend auf den Inhalten des Grundkurses „Persistierende frühkindliche Reflexe erkennen und behandeln“ verdichten Sie Ihr Hintergrundwissen zu Test- und Trainingsmöglichkeiten.

Zusammenhänge zwischen der neuro- und sensomotorischen Reifung und verschiedenen Entwicklungsstörungen werden Ihnen im Rahmen der vertiefenden Theorie verdeutlicht. Dabei wird auf Fragen der Anatomie und der Funktionsweise des Zentralen Nervensystems (ZNS) Bezug genommen.

Fallbeispiele – auf Wunsch auch aus den Reihen der Teilnehmer – werden vorgestellt und besprochen. Der Zusammenhang zu Auffälligkeiten, wie etwa KISS, AD(H)S, Sprachstörungen und Lernbeeinträchtigungen, wird aufgezeigt.

Ein langjährig praxisbewährtes Trainingsprogramm zur Förderung der sensomotorischen Entwicklung wird gemeinsam erschlossen und von den Teilnehmern aktiv erprobt. Für die verschiedenen Übungen sind die Teilnehmer ­gebeten, eine Gymnas­tikmatte oder Wolldecke mitzubringen.

Mit Abschluss dieses Aufbaukurses verfügen Sie über ein fundiertes und gut durchführbares Test- und Trainingsmodell zur zielgerichteten Förderung von Fein- und Grobmotorik. Einer erfolgreichen Behandlung persistierender ­frühkindlicher Reflexe steht nun nichts mehr im Wege.  

Daten und Fakten zur Veranstaltung

  • Referent: Dr. Wolfgang Gündel

  • Kursnummer: 19SR-B01

  • Termin: 15./16.06.2019

  • Zeitplan: Samstag: 10:30 Uhr bis 18:00 Uhr / Sonntag: 9:00 Uhr bis 16:30 Uhr

  • Preis: 295 Euro

  • Verpflegung: Mittagessen, Getränke und Pausensnacks inklusive

  • Zusatzinfos: 20 Fortbildungspunkte durch Leichter Lernen e.V. / zweitägiger Kurs – 16 UE

  • Folgekurse:

    • Sensomotorik-Themenkurs

    • Biofeedback-Grundkurs