Welcome!

This community is for professionals and enthusiasts of our products and services. Share and discuss the best content and new marketing ideas, build your professional profile and become a better marketer together.

0

Warnke-Verfahren und Einsatz bei Stottern

Von
Kundenanfrage anonymisiert
bei 09.04.19 15:50 618 Ansichten

Sehr geehrter Herr Warnke, Ich habe eine Frage zum Thema Stottern. Meine Kurse bei Ihnen sind schon 10 Jahre her (oh wie die Zeit vergeht). Und da ich aktuell in der Tat 2 Stotterpatienten habe (und das ist so gar nicht mein Schwerpunkt, so dass ich mich da erst rein arbeiten möchte), suchte ich in meinen Unterlagen nach Informationen bzgl. des Themas Stottern. Leider konnte ich nichts finden, so dass ich Sie gern fragen möchte.

Welche Einstellungen soll ich beim LT vornehmen?  Soll ich vorab die Hörverarbeitung prüfen?

Die Einstellungen beim LT dann in Abhängigkeit des Brain-Boy-Trainings machen. Hat ein Stotterpatient überhaupt eine Störung der Hörverarbeitung? 

Wie gestaltet man die Therapie? Lesen?

Synchronsprechen scheint mir sinnvoll. Auch Dialoge kann ich mir gut vorstellen?

Wie lang soll ich das LT machen - 20 min. pro Einheit?


Ich danke Ihnen und freue mich auf Ihre Antwort.

Herzliche Grüße

Birgit

  • Flag

0

Kundenanfrage anonymisiert

--Kundenanfrage anonymisiert--

10241
| 5 1 2
Testhausen, Deutschland
--Kundenanfrage anonymisiert--
Kundenanfrage anonymisiert
An 09.04.19 16:02

Hallo Birgit,

Wir haben seit nunmehr mehreren Jahren eine völlig neue Lateral-Trainer-Generation am Start, die deutlich mehr Möglichkeiten, gerade auch im Hinblick auf Stotterer-Therapie bieten dürfte. Und die auch, wenn gewünscht, in einem Gerät zusätzlich die Funktion des BUP bietet. Nachstehend finden Sie den Link auf unsere aktuelle Technologie:

Hier der reine Lateral Trainer für Einzel – Therapie:

 https://www.meditech.de/shop/product/10910-set-audio4lab-alphatrainer-kofferset-mit-zubehor-ohne-verteiler-5084?search=AlphaTrainer+

Kombisystem (wir können darauf einen LT3 in Anrechnung bringen und sicher auch diverses Zubehör, dass bei Ihnen vorhanden ist, mit nutzen und heraus rechnen)
 

https://www.meditech.de/shop/product/10930-set-audio4lab-alphatrainer-und-zentralaudiometer-kombilosung-als-kofferset-mit-zubehor-5215?

>Welche Einstellungen soll ich beim LT vornehmen?  

Das kommt immer auf die Ergebnisse an, die Sie im klassischen Prüfablauf auf erzielen. Bei Stotterern ist häufig eine deutlich verlangsamt die Lateralisation sinnvoll. Verweilzeiten von 2-3 Sekunden auf den Ohren, Transferzeiten von 8-10 Sekunden am Anfang. Die Zeiten werden dann konsequent gesteigert, bis wir bei etwa 0,2 auf den Seiten und Transferzeiten von 1 bis 2 Sekunden sind.


>Soll ich vorab die Hörverarbeitung prüfen?

Unbedingt ja. Auch die übrigen Elemente unseres 14 – Punkte – Prüfablaufs sollten getestet sein


 >Die Einstellungen beim LT dann in Abhängigkeit deBrain Boy Trainings machen. Hat ein Stotterpatient überhaupt eine Störung der Hörverarbeitung? 

Nach all unserer Erfahrung ja. Auch auf der Lautebene macht ein gezieltes Training der Wahrnehmung – Trennschärfe deutlich Sinn. Im neuen System haben wir hier zu alle 420 V KV – Kombination in der deutschen Sprache integriert. Nicht nur die 8 VKV – Wörter, die Sie im LT3 haben.

Wir empfehlen auf jeden Fall auch deutlich den Einsatz der Konsonanten-Veredelung! 

In der neuen Technologie haben wir zusätzlich auch noch die so genannte MCVF-Schaltung. Diese teilt die Sprecherstimme in zwei Frequenzbänder auf. Wir haben aus Anwenderkreisen die Rückmeldung, dass auch diese sich in der Stotterer-Therapie sehr bewährt hat.

(nicht zwingend, oder).


>Wie gestaltet man die Therapie? Lesen? Synchronsprechen scheint mir sinnvoll.

 Hier gehen Sie ebenfalls dreistufig vor:
Erste Phase nur hören und mit dem Finger verfolgen.

Zweite Phase nur selbst lesen, falls zu schwierig anfangs durch sie unterstützt.
Dritte Phase: synchron zur Modelstimme mitlesen. 
 

Alles in einer Sitzung, jede Phase 3-5 Minuten.

Wichtig ist Phase drei. Sie können, sobald es funktioniert, auch direkt mit Phase drei beginnen. Ein regelmäßiges häusliches Training auf täglicher Basis wäre besonders sinnvoll. Auch hierzu bitten wir Mietmodelle an.


>Auch Dialoge kann ich mir gut vorstellen? Wie lang soll ich das LT machen - 20 min. pro Einheit?

Ja, 15-20 Minuten. Und definitiv auch mit Spontansprache dialogisch arbeiten.

Herzliche Grüße
Ralph Warnke

  • Flag

Ihre Antwort

Versuchen Sie, eine treffende Antwort zu geben.Für Kommentare benutzen Sie bitte die Kommentierfunktion. Sie können Ihre Antworten jederzeit überarbeiten - es ist unnötig, Fragen doppelt zu beantworten. Wichtig: bitte abstimmen nicht vergessen - das ist wirklich hilfreich bei der Suche nach den besten Fragen und Antworten!

Bleiben Sie informiert


Mit dem Abonnieren des Newsletters erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihnen interessante Informationen zu Themen zusenden, die wir auf unserer Website diskutieren. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen (Widerrufsrecht). Siehe auch unsereDatenschutz-Informationen.



Ich bestätige hiermit die Datenschutzbestimmungen.


Über diese Community

Diese Community ist für Fachleute und Liebhaber unserer Produkte und Dienstleistungen. Teilen und diskutieren Sie die besten Inhalte und neuen Marketingideen, erstellen Sie Ihr professionelles Profil und werden Sie gemeinsam ein besserer Vermarkter. Leitfaden

Hilfeforum

2 Verfolger

Statistik

Fragestellung: 09.04.19 15:50
Gesehen: 618 -mal
Zuletzt aktualisiert: 09.04.19 16:02