Praxishandbuch zum Warnke-Verfahren: : Hören - Sehen - Bewegen: Wirksame Hilfe bei Automatisierungs-Problemen

18,60 € 18.6 EUR

23,68 €

In den Warenkorb

Auf Lager

Ein dynamisches Trainingsprogramm lebt davon, dass es sich ständig verändert und auf neue Erkenntnisse eingeht… Dieses Buch gibt Aufschluss über den aktuellen Stand des Warnke-Verfahrens und dessen Einbindungs- und Fördermöglichkeiten. Das Warnke-Verfahren: Hören - Sehen - Bewegen: Ein dynamisches Trainingsprogramm lebt davon, dass es sich ständig verändert und auf neue Erkenntnisse eingeht. So hat sich auch das Warnke-Verfahren an einigen zentralen Stellen weiter entwickelt. Auf dieser Basis ist der Therapeuten-Leitfaden "Wir hören nicht nur mit den Ohren" vollständig überarbeitet worden. So entstand das neue "Praxis-Handbuch zum Warnke®-Verfahren". Darin vermittelt Fred Warnke seinen jüngsten Wissensstand in diesem Bereich die Ergebnisse aus umfangreichen Datenerhebungen, Resultate aus meh­­­reren Studien sowie Erkenntnisse aus Gesprächen mit vielen Anwendern des Verfahrens. Von der kindge­rechten und realitätsnahen Prüfung der wichtigsten Teil­funk­tionen des zentralen Hörver­mögens bis hin zum Low-Level-Training und zum La­te­­raltraining für alle Alters­gruppen (vom Vorschul­kind bis zum Er­wachsenen) finden sich auch zahlreiche Erfahrungen aus dem Kreise der vielen erfahrenen Anwender dieser Methode.


14-Tage Rückgaberecht
Versandkostenfrei ab 200 Euro Bestellwert.
Jetzt kaufen, in 2 Tagen geliefert

Ein dynamisches Trainingsprogramm lebt davon, dass es sich ständig verändert und auf neue Erkenntnisse eingeht.
So hat sich auch das Warnke-Verfahren an einigen zentralen Stellen weiter entwickelt. Auf dieser Basis ist der Therapeuten-Leitfaden "Wir hören nicht nur mit den Ohren" vollständig überarbeitet worden. So entstand das neue "Praxis-Handbuch zum Warnke®-Verfahren". Darin vermittelt Fred Warnke seinen jüngsten Wissensstand in diesem Bereich die Ergebnisse aus umfangreichen Datenerhebungen, Resultate aus meh­­­reren Studien sowie Erkenntnisse aus Gesprächen mit vielen Anwendern des Verfahrens. Von der kindge­rechten und realitätsnahen Prüfung der wichtigsten Teil­funk­tionen des zentralen Hörver­mögens bis hin zum Low-Level-Training und zum La­te­­raltraining für alle Alters­gruppen (vom Vorschul­kind bis zum Er­wachsenen) finden sich auch zahlreiche Erfahrungen aus dem Kreise der vielen erfahrenen Anwender dieser Methode.